Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / 1. FC Köln bindet Marcel Risse langfristig

1. FC Köln bindet Marcel Risse langfristig

Mittelfeldspieler der „Geißböcke“ unterschreibt neuen Vertrag bis 2019.
Bundesligist 1. FC Köln hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Marcel Risse (Foto) vorzeitig bis zum 30. Juni 2019 und damit um drei weitere Jahre verlängert. „Marcel ist seit dem ersten Tag ein absoluter Leistungsträger in unserem Team und besitzt großes Potenzial, sich noch weiter zu entwickeln. Er identifiziert sich voll mit dem Club, den Fans und der Stadt und wir freuen uns, dass er uns weiter erhalten bleibt“, sagt FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke.

„Für mich als Kölner ist es etwas Besonderes, für den FC zu spielen“, sagt Marcel Risse. „Ich fühle mich hier sehr wohl und habe mich auch dank des Trainerteams und meiner Mitspieler sportlich noch einmal weiter entwickelt. Ich bin sehr glücklich und dankbar, weiter daran mitarbeiten zu können, den 1. FC Köln in der Bundesliga zu etablieren.“

Der gebürtige Kölner Risse war am 1. Juli 2013 zum 1. FC Köln gewechselt und absolvierte bisher 65 Pflichtspiele für den „Effzeh“, in denen er 16 Tore erzielte. In der abgelaufenen Saison war er mit fünf Toren und vier direkten Vorlagen der zweitbeste Scorer im Team von Trainer Peter Stöger.

Das könnte Sie interessieren:

Gemeinsame Sache: Kölner Profiklubs rufen zum Impfen auf

1. FC Köln, Fortuna Köln und Viktoria Köln appellieren an ihre Fans.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.