Startseite / Pferderennsport / Galopp: Pistolero siegt für Yasmin Almenräder

Galopp: Pistolero siegt für Yasmin Almenräder

39:10-Mitfavorit triumphiert im französischen Chateaubriant.
Auf der Galopprennbahn im französischen Chateaubriant war der von Trainerin Yasmin Almenräder (Foto) aus Mülheim vorbereitete vierjährige Hengst Pistolero in einer 24.000 Euro-Prüfung nicht zu stoppen. Der 39:10-Mitfavorit siegte mit eineinhalb Längen Vorsprung. Als Prämie werden 4.800 gezahlt.

Zuvor war Almenräders dreijähriger Wallach Grinch (111:10) in einem mit 16.000 Euro dotierten Rennen als Siebter außerhalb der Geldränge gelandet.

Auch die weiteren Mülheimer Starter schnitten am Freitag in Frankreich gut ab. In Auteuil zeigte der dreijährige Intrinsèque aus dem Besitz von Stephan Hoffmeister eine starke Leistung. In einem Rennen um 23.000 Euro belegte der 53:10-Mitfavorit den zweiten Platz. Prämie: 5.520 Euro.

In Fontainebleau, wo Besitzer Hoffmeister mit Ice Love noch ein weiteres Eisen im Feuer hatte, reichte es ebenfalls für eine Prämie (1.500 Euro). Die vierjährige Stute belegte in einer mit 30.000 Euro dotierten Prüfung als 180:10-Außenseiterin den fünften Platz.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp München: Französischer Favoriten-Sieg im 100.000 Euro-Rennen

Kölner Waldemar Hickst und Andreas Suborics auf den nächsten Plätzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.