Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Viktoria Köln muss Sieg in Hiesfeld teuer bezahlen

Viktoria Köln muss Sieg in Hiesfeld teuer bezahlen

Schwadorf und Van Santen fallen nach 5:0-Sieg in Hiesfeld lange aus.

West-Regionalligist FC Viktoria Köln musste den 5:0-Testspiel-Erfolg beim Oberligisten TV Jahn Hiesfeld teuer bezahlen. Kölns Angreifer Jules Schwadorf (Foto)  zog sich einen Muskelbündelriss zu und wird vermutlich bis zu acht Wochen ausfallen. Sebastian Van Santen erlitt einen Muskelfaserriss und Sehnenanriss. Auf ihn muss die Viktoria bis zu drei Monate verzichten. Zudem erlitt Tobias Haitz eine leichte Gehirnerschütterung. Er wird jedoch bald wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren können.

Dagegen haben René Klingenburg, Dennis Malura und auch Dominik Lanius ihr Comeback gegeben. Klingenburg (Wadenbeinbruch), Malura (Querfortsatzbruch) und Lanius (Syndesmosebandriss) sammelten in Hiesfeld nach ihren langen Verletzungen das erste Mal für ein paar Spielminuten Spielpraxis.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: Saisonstart 2021/2022 mit 19 oder 20 Vereinen

Zukunft des KFC Uerdingen 05 unklar – 1. Spieltag am 13./14./15. August.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.