Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / CL: Mönchengladbach will jetzt Rang drei

CL: Mönchengladbach will jetzt Rang drei

Nach 1:1 gegen Juventus keine Chance aufs Achtelfinale.

Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat nach dem 1:1 gegen Juventus Turin keine Chance mehr, das Achtelfinale in der Champions League zu erreichen. „Die Mannschaft hat – wie schon beim 0:0 im Hinspiel – ein großartiges Spiel gemacht. Wir haben viel investiert, waren mutig und aktiv in der Vorwärtsbewegung“, so Sportdirektor Max Eberl. „Allerdings mussten wir, um gefährliche Situationen zu kreieren, enorm viel laufen. Das hat Juve leider kurz vor der Pause einmal dank seiner Weltklassespieler wie Paul Pogba eiskalt ausgenutzt. In Überzahl haben wir uns dann leider an ihrem Defensiv-Riegel die Zähne ausgebissen. Über Flanken waren wir praktisch chancenlos, weil Juve in der Luft sehr stark ist und insgesamt sehr clever verteidigt. Wir haben bis zum Schluss alles gegeben, es hat aber leider nicht zum Sieg gereicht. Nun wollen wir die Chance auf den dritten Platz in dieser Gruppe unbedingt erreichen. Wir haben jetzt ein Endspiel gegen Sevilla im BORUSSIA-PARK und wollen dies mit der Unterstützung unserer Fans unbedingt gewinnen.“

Sollte Gladbach Rang drei erreichen, erkämpfen sich die „Fohlen“ ihr Startrecht in der Europa League. „Unser Ziel ist jetzt, den dritten Platz zu erreichen und damit in der Europa League zu überwintern“, gibt Torhüter Yann Sommer (Foto) die Marschroute vor.

Das könnte Sie interessieren:

Nach Haaland-Doppelpack: Borussia Dortmund verliert noch 2:4

FC Bayern München verteidigt Tabellenführung trotz 0:2-Rückstands.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.