Startseite / Pferderennsport / Galopp: Red Dubawi ohne Chance im Millionen-Rennen

Galopp: Red Dubawi ohne Chance im Millionen-Rennen

Platz 14 in der „Hongkong-Meile“ – Japanischer Gast gewinnt.

Ohne Chance war am Sonntagmorgen (deutsche Zeit) der von Erika Mäder (Krefeld) trainierte Red Dubawi in der mit rund 2,7 Millionen Euro dotierten „Hongkong-Meile“ auf der Galopprennbahn in Hongkong. Unter dem österreichischen Jockey Andreas Suborics landete der deutsche Vertreter auf dem 14. und letzten Platz. Sieger wurde der japanische Gast Maurice, geritten vom Briten Ryan Moore, der aktuell als der beste Jockey der Welt gilt.

Red Dubawi, als 2.500:10-Außenseiter ins Rennen gegangen, wird nun Deckhengst in Frankreich.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Suborics-Stute starke Dritte in Saint Cloud

Vierjährige No Limit Credit ging als 150:10-Außenseiterin ins Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.