Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach II: Testspiel wird untersucht

Gladbach II: Testspiel wird untersucht

1:3-Niederlage gegen Wehen unter Manipulationsverdacht.

Das Testspiel zwischen dem Drittligisten SV Wehen Wiesbaden und der Regionalliga West-Mannschaft von Borussia Mönchengladbach (3:1) steht unter Manipulationsverdacht. Dies bestätigte die Borussia dem SID.

Wehen war von der Sportsradar AG, die im Auftrag des DFB und der DFL Spiele auf sportwettenbezogene Manipulationen überwacht, auf Unregelmäßigkeiten bei der Partie im Trainingslager im türkischen Side aufmerksam gemacht worden.

„Die Wetten sollen in Asien platziert worden sein“, erklärte Borussia-Sprecher Markus Aretz gegenüber dem SID: „Dabei soll auf eine bestimmte Anzahl von Toren gewettet worden sein.“ Da es in dem Spiel „zwei sehr fragwürdige Elfmeter gab, ist das im Nachhinein nicht die riesengroße Überraschung.“ Gladbachs Trainer Arie van Lent sprach von „Slapstick-Elfmetern“.

Beide Vereine verwiesen darauf, dass Wehen das Spiel über eine Agentur organisiert habe, die offenbar auch den Schiedsrichter besorgt hat.

Quelle: SID

Das könnte Sie interessieren:

Braunschweig: Ex-Paderborner Jayden Bennetts im Training

20-jähriger Offensivspieler blieb bei Ostwestfalen ohne Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.