Startseite / Pferderennsport / Galopp / Deutsche Dreierwette in Deauville

Deutsche Dreierwette in Deauville

Galopp: Schlenderhaner Sirkos siegt als 35:10-Mitfavorit.

Eine deutsche Dreierwette gab es auf der Galopprennbahn im französischen Deauville. In einer mit 25.000 Euro dotierten Dreijährigen-Prüfung über 2.500 Meter siegte der Schlenderhaner Hengst Sirkos, trainiert von Jean-Pierre Carvalho (Bergheim), als 35:10-Mitfavorit. Hinter dem von Waldemar Hickst (Köln) vorbereiteten Nantano (66:10) wurde Burning Heat (ebenfalls 35:10) aus dem Besitz des bayerischen Gestüts Ammerland von Dietrich von Boetticher (München) Dritter.

Jeweils einen zweiten Platz belegten später noch Blumenfee (130:10) aus dem Trainingsquartier von Jens Hirschberger (Mülheim) in einem 29.000 Euro-Rennen sowie Jean-Pierre Carvalhos Eagle Eyes (69:10) in einer weiteren Prüfung um 25.000 Euro.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Glanzvorstellung von Peter Schiergens Ass Nerium

Vierjähriger Hengst aus dem Stall Nizza gewinnt „Carl Jaspers Preis“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.