Startseite / Pferderennsport / Traben: Michael Nimczyk der „Shootingstar“

Traben: Michael Nimczyk der „Shootingstar“

Drei Siege in Berlin-Mariendorf – Heute Finale zum Stuten-Derby.

Mit dem vierjährigen Hengst Out of the Slums gewann Champion Michael Nimczyk (auf dem Foto im Vordergrund) am Freitagabend auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf sowohl seinen Vorlauf als auch das mit 14.000 Euro dotierte Finale zum „Shootingstar-Cup“. Im Endlauf lag der Totokurs bei 43:10.

Insgesamt kam der „Goldhelm“ in der Hauptstadt sogar zu drei Volltreffern, weil er mit dem fünfjährigen Wallach William Scott (15:10) auch den „Derby-Pokal der Flieger“ an seine Fahnen heften konnte.

Grund zur Freude hatte auch die aus Essen stammende Lea Ahokas, die mit dem 25:10-Favoriten Red Phoenix aus dem Besitz ihres „Chefs“ Victor Gentz (Kaarst) die „Deutsche Nachwuchs-Meisterschaft“ für sich entscheiden konnte.

Den Endlauf zum Bruno-Cassirer-Rennen, einem Stuten-Klassiker um 25.000 Euro, gewann die 15:10-Favoritin Kitty Hawk mit Detlef Fleischer (München) im Sulky.

Am heutigen Samstag wird die Derby-Woche in Berlin-Mariendorf mit dem Renntag rund um das Finale zum Arthur-Knauer-Rennen (Deutsches Stuten-Derby) fortgesetzt.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Holzschuh steuert Außenseiter Napster

„Preis von Elmshorn“ steht am Sonntag besonders im Blickpunkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.