Startseite / Pferderennsport / GE: Viel Abwechslung bei „Nacht des Pferdes“

GE: Viel Abwechslung bei „Nacht des Pferdes“

Trabrennen und Vorführungen im Wechsel – Wettumsatz in Grenzen.

Zwei der insgesamt sechs Trabrennen gewann der Niederländer Stefan Schoonhoven (Njie Berkoop).

Nicht besonders gut in Form waren die Wetter. Der Gesamtumsatz betrug 33.657 Euro. Davon wurden 15.211 Euro auf der Bahn gewettet.

Foto-Quelle: Sabine Sexauer/Gelsentrab PR

 

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Nur Tom Kooyman schnürt Doppelpack

Bei Trainern ist außerdem Wolfgang Nimczyk zweimal erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.