Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Cappek beendet Karriere mit nur 26 Jahren

3. Liga: Cappek beendet Karriere mit nur 26 Jahren

Angreifer des SV Wehen Wiesbaden zieht Schlussstrich.


Christian Cappek, Angreifer beim Drittligisten SV Wehen Wiesbaden, muss seine Karriere als Profifußballer aus gesundheitlichen Gründen beenden. Der 26-Jährige, der im Januar 2016 vom Ligakonkurrenten Chemnitzer FC nach Wiesbaden gewechselt war, wird in der kommenden Woche zum dritten Mal an der Patellasehne im linken Knie operiert.

„Damit ist eine Rückkehr als Profisportler unmöglich“, sagt der 1,86 Meter große Rechtsfuß. Der Stürmer hatte sich Mitte Februar 2016 nach nur drei Einsätzen im Wiesbadener Trikot eine Verletzung an der Patellasehne zugezogen, konnte seitdem kein Spiel mehr bestreiten und wird nun offiziell Sportinvalide.

Cappek wird ab September mit einer Umschulung beginnen. „Ich blicke ohne Wehmut auf neun spannende Jahre als Profifußballer zurück. Aber jetzt bin ich an dem Punkt angekommen, an dem ich die Vernunft walten lassen muss“, so Cappek, der während seiner Karriere unter anderem auch für den SV Wacker Burghausen, den FC Erzgebirge Aue, FC Augsburg II und Kickers Offenbach am Ball war.

„Es ist tragisch, dass Christian in diesem Alter bereits seine Karriere beenden muss“, sagt SVWW-Sportdirektor Christian Hock.

Das könnte Sie interessieren:

Wirtz & Knauff sorgen für Geldsegen

Ausbildungshonorierung: DFL unterstützt 107 Amateurclubs unterhalb der 3. Liga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.