Startseite / Fußball / 3. Liga / VfL Osnabrück: BVB-Leihgabe Mohamed El-Bouazzati freigestellt

VfL Osnabrück: BVB-Leihgabe Mohamed El-Bouazzati freigestellt

Verzicht auf Verteidiger aus disziplinarischen Gründen – Jules Reimerink verletzt.
Der Drittligist VfL Osnabrück hat Mohamed El-Bouazzati (Foto) aus disziplinarischen Gründen mit sofortiger Wirkung vom Spiel- und Trainingsbetrieb der Profimannschaft freigestellt. Die Suspendierung des 20-jährigen Verteidigers gilt bis zum Saisonende.

„Wir befinden uns in der entscheidenden Phase der Saison, in der wir unsere gesteckten Ziele in der Meisterschaft durch nichts gefährden wollen. Daher haben wir uns für die Freistellung von Mohamed El-Bouazzati entschieden“, erklärte Lothar Gans, Leiter der Profiabteilung bei den Lila-Weißen, ließ die genauen Hintergründe allerdings offen

El-Bouazzati war im Sommer 2016 vom Bundesligisten Borussia Dortmund zum VfL Osnabrück gewechselt, kam seitdem zu zwölf Partien in der 3. Liga. Der Ausleihvertrag endet am 30. Juni, so dass der marokkanische Junioren-Nationalspieler für den VfL nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Ab sofort kann er am Trainingsbetrieb der U 21 teilnehmen.

Verletzungsbedingt muss Osnabrücks Cheftrainer Joe Enochs dagegen auf Jules Reimerink verzichten. Der niederländische Offensivspieler (früher auch FC Viktoria Köln) hatte sich im Derby bei den Sportfreunden Lotte (0:0) einen doppelten Außenbandriss zugezogen. Voraussichtlich muss Reimerink drei bis vier Wochen pausieren, so dass für ihn die Saison ebenfalls schon beendet sein könnte.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen wirft MSV Duisburg aus dem Pokal

„Kleeblätter“ bezwingen „Zebras“ vor 9.727 Zuschauer*innen 2:1.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.