Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Ungewöhnlicher deutscher Dreierpack in Compiegne

Galopp: Ungewöhnlicher deutscher Dreierpack in Compiegne

Rennen eins, zwei und drei gehen an deutsche Trainer.


Das gibt es auch nicht alle Tage: Die Rennen eins, zwei und drei am Dienstag auf der Galopprennbahn im französischen Compiegne gingen an deutsche Quartiere. Die Trainer Andreas Suborics (Köln/mit Palang in einem 23.000 Euro-Rennen), Waldemar Hickst (Köln/Landjunge um 28.000 Euro) und Andreas Bolte (Foto, Lengerich/Mr Gallivanter um 19.000 Euro) konnten sich über volle Erfolge freuen.

Das könnte Sie interessieren:

Jockey-Championat: Es bleibt weiterhin spannend

Bauyrzhan Murzabayev liegt acht Siege vor Maxim Pecheur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.