Startseite / Fußball / RWO: Heimspiel gegen Alemannia Aachen um zwei Stunden verschoben

RWO: Heimspiel gegen Alemannia Aachen um zwei Stunden verschoben

Rasen soll durch die spätere Anstoßzeit besser bespielbar sein.
Das für Samstag, 24. Februar, angesetzte Traditionsduell zwischen den beiden ehemaligen Bundesligisten Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen wird erst um 16 Uhr angepfiffen – zwei Stunden später als bislang geplant.

Hintergrund ist die aktuelle Witterung mit Minustemperaturen in der Nacht. Die Wetteraussichten lassen vermuten, dass der Platz im Stadion Niederrhein am Samstagmorgen gefroren sein wird. Durch die verschobene Anstoßzeit hoffen die RWO-Verantwortlichen darauf, dass der Platz durch zwei Stunden mehr Sonnenschein aufgetaut und besser bespielbar sein wird.

Das könnte Sie interessieren:

Hallescher FC: Kreuzbandriss bei Ex-Gladbacher Herzog

23-jähriger Mittelfeldspieler vergrößert „Lazarett“ des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.