Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-BVB-Profi Dembéle in Barcelona in der Kritik

Ex-BVB-Profi Dembéle in Barcelona in der Kritik

20-jähriger Angreifer wartet noch auf erstes Tor für Barca.


Der französische Nationalspieler Ousmane Dembélé (Foto), der im letzten Sommer für die Rekordsumme von 105 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gewechselt war, steht bei seinem neuen Arbeitgeber in der Kritik. Der 20-Jährige absolvierete – vor allem verletzungsbedingt – erst zehn Spiele für die Spanier und wartet noch auf sein erstes Barca-Tor.

Nach „Bild“-Informationen könnte Borussia Dortmund der bislang noch ausgebliebene Dembélé-Durchbruch auch viel Geld kosten. Die in Aussicht gestellte Nachzahlung von fünf Millionen Euro, die bei 25 Pflichtspielen von Dembélé pro Saison fällig werden soll, könnte zumindest in dieser Spielzeit ausbleiben.  Rund 40 Millionen Euro wurden für  das gesamte Bonuspaket ausgehandelt.

Zuletzt war der FC Barcelona auch mit dem extravagenten Lifestyle des Franzosen offenbar nicht einverstanden. Dembélés Partylust und die Nichteinhaltung des vorgeschriebenen Ernährungsplans (Fast Food) sollen laut „Bild“ beim Champions League-Teilnehmer für Unmut gesorgt haben.

Das könnte Sie interessieren:

FC Energie Cottbus holt Ex-Paderborner Till Brinkmann

25-jähriger Torhüter stand zuletzt beim Drittligisten SC Verl unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.