Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben GE: Jaap van Rijn mit lupenreinem Hattrick

Traben GE: Jaap van Rijn mit lupenreinem Hattrick

Niederländer gewinnt am Nienhausen Busch drei Rennen in Folge.


Einen Glanztag erwischte der niederländische Jung-Profi Jaap van Rijn (Foto) am Freitag auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen. Bei der Veranstaltung mit insgesamt sechs Prüfungen zur Mittagszeit gewann der 22-Jährige gleich die ersten drei Rennen in Serie. Einmal zeichnete Lars Erik Glad (Dülmen) als Trainer verantwortlich, zweimal der Niederländer Johannes Bot.

In den drei weiteren Prüfungen machten Dion Tesselaar, Karel Gerrits und Jan de Jong den totalen Triumph der niederländischen Fahrer am Nienhausen Busch perfekt.

Der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich), der noch am Donnerstagabend in Hamburg-Bahrenfeld dreimal zur Siegerparade vorgefahren war, fehlte diesmal in Gelsenkirchen, so dass Jaap van Rijn seinen Rückstand im Bahnchampionat bis auf drei Volltreffer verkürzen konnte.

Der Wettumsatz nach sechs Rennen betrug 16.270 Euro (Schnitt pro Rennen 2.711 Euro). Davon wurden 3.748 Euro (Schnitt 624 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Foto-Quelle: Sexauer/Gelsentrab PR

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Robbin Bot greift mit Mister Ed Heldia an

Am Sonntag ab 11.20 Uhr insgesamt zehn Rennen am Nienhausen Busch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.