Startseite / Fußball / Westfalenpokal: Rödinghausen trifft auf Metzelder-Klub TuS Haltern

Westfalenpokal: Rödinghausen trifft auf Metzelder-Klub TuS Haltern

SC Verl und SC Wiedenbrück bestreiten zweites Halbfinale.
In der Sportschule Kaiserau wurde das Halbfinale im Westfalenpokal ausgelost. West-Regionalligist SV Rödinghausen bekommt es vor eigenem Publikum mit dem Oberligisten TuS Haltern zu tun, bei dem Vizeweltmeister Christoph Metzelder Präsident ist. Der TuS Haltern hatte sich im Viertelfinale beim Regionalligisten SV Lippstadt 08 in der Verlängerung 1:0 durchgesetzt. Die Mannschaft von SVR-Trainer Enrico Maaßen (Foto) hatte beim Sechstligisten Lüner SV (4:0) keine Probleme.

Die zweite Halbfinalbegegnung tragen die beiden Regionalliga-Konkurrenten SC Verl und der SC Wiedenbrück aus. Eine genaue Terminierung für beide Partien steht noch nicht fest. Voraussichtlich wird im April gespielt. Der Gewinner des Westfalenpokals qualifiziert sich für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals.

Das könnte Sie interessieren:

SV Rödinghausen bindet Außenverteidiger Angelo Langer

Vertrag des 27-jährigen verlängerte sich per Klausel bis 30. Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.