Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Münsterländer Thomas Röttgermann ist neuer Fortuna-Boss

Münsterländer Thomas Röttgermann ist neuer Fortuna-Boss

58-Jähriger löst in Düsseldorf den Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer ab.
Der Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf hat eine wichtige Neuaufstellung im Vorstand des Vereins beschlossen. Neuer Vorstandsvorsitzender wird der 58-jährige Thomas Röttgermann (Foto). Der zweifache Familienvater, der früher unter anderem beim SC Preußen Münster, bei Borussia Mönchengladbach (jeweils als Marketingleiter) und zuletzt beim VfL Wolfsburg (als Geschäftsführer) tätig war wird seine Tätigkeit am Dienstag beginnen. Er löst Robert Schäfer ab, von dem sich der Verein getrennt hat.

Dazu erklärt der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhold Ernst: „Wir haben in den letzten Jahren die Weichen dafür gestellt, den Verein in enger Bindung an die Fans und Mitglieder Stück für Stück weiter nach vorne zu bringen. Mit Thomas Röttgermann haben wir eine Persönlichkeit für uns gewinnen können, die über große Erfahrung und Professionalität verfügt. Zugleich weiß er, wie ein Verein funktioniert und wie wichtig Verlässlichkeit sowie Zusammenhalt sind.“

„Die Fortuna ist ein ganz besonderer Klub, in dem Tradition, Faszination und Unverwechselbarkeit zusammenkommen“, sagt Thomas Röttgermann, „die großartigen Möglichkeiten, eine gute Rolle im deutschen Fußball zu spielen sind offensichtlich – mit der Landeshauptstadt und ihren Bürgern an der Seite sowie einer einmaligen Fanszene im Rücken. Für mich ist es eine riesige Freude und gleichzeitig eine große Herausforderung, die Fortuna mit meiner langjährigen Erfahrung im Profifußball Schritt für Schritt weiterzuentwickeln“, so der gebürtige Münsterländer (Burgsteinfurt) weiter.

Zugleich wird der Marketingbereich gestärkt und Christian Koke zum neuen Marketingvorstand der Fortuna berufen. Koke war bisher Verlagsleiter bei einem renommierten Medienhaus und ist in Düsseldorf unter anderem durch Positionen bei der Sportstadt Düsseldorf sowie im Marketingbereich in Düsseldorf tätig und verankert.

„Ich verfolge die Entwicklung von Fortuna Düsseldorf schon seit vielen Jahren“, sagt Koke, „daher ist es für mich eine besondere Ehre, aber auch eine große Herausforderung, an der Zukunft dieses Traditionsvereins als Vorstand Marketing mitzuwirken.“

Der bisherige Vereins-Chef Robert Schäfer scheidet aus dem Vorstand aus. Die Gespräche über eine einvernehmliche Beendigung des Vorstandsvertrages werden laut Vereinsmitteilung fortgesetzt. „Robert Schäfer hat den Verein in einer wichtigen Phase begleitet, gemeinsam mit uns weiterentwickelt und viele wichtige Projekte mit auf den Weg gebracht. Dafür möchten wir ihm ausdrücklich danken“, erklärt Dr. Reinhold Ernst.

Foto-Quelle: Fortuna Düsseldorf/Twitter

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Marco Reus freut sich auf Ex-Klub Gladbach

30-jähriger Nationalspieler mit starker Quote gegen früheren Verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.