Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach bangt um Herrmann und Jantschke

Borussia Mönchengladbach bangt um Herrmann und Jantschke

Duo musste beim 2:2 gegen Hoffenheim zur Pause ausgewechselt werden.
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach bangt für die Partie am Samstag, 15.30 Uhr, beim 1. FC Nürnberg um die Einsätze von gleich zwei Spielern. Verteidiger Tony Jantschke (Knieprobleme) und Offensivspieler Patrick Herrmann (muskuläre Probleme) mussten beim 2:2 gegen die TSG Hoffenheim zur Pause angeschlagen ausgewechselt werden.

Gegen Hoffenheim fehlten außerdem Lars Stindl (Schienbeinbruch), Raffael, Fabian Johnson (beide Wadenzerrung) und Mamadou Doucouré (Aufbautraining nach Muskelbündelriss im Oberschenkel) aus. Zumindest Christoph Kramer ist nach abgesessener Gelbsperre gegen den 1. FC Nürnberg wieder spielberechtigt.

Das könnte Sie interessieren:

Herbes 1:5! Schalke 04 taumelt der 2. Bundesliga entgegen

Pleite bei Aufsteiger VfB Stuttgart – BVB macht wertvollen Boden gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.