Startseite / Fußball / 3. Liga / Arminia Bielefeld und Leandro Putaro trennen sich

Arminia Bielefeld und Leandro Putaro trennen sich

Bisherige Leihgabe wird von Eintracht Braunschweig fest verpflichtet.
Drittligist Eintracht Braunschweig kann auch in der nächsten Saison mit Routinier Marc Pfitzner planen. Der 34-jährige Mittelfeldspieler hat seinen zum 30. Juni auslaufenden Vertrag um ein Jahr verlängert. Pfitzner war im letzten Sommer von der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen zunächst zur U 23 von Eintracht Braunschweig zurückgekehrt. Ab Dezember bestritt er insgesamt 19 Einsätze für die Profimannschaft.

„Man hat nach seiner Rückkehr gesehen, wie wichtig ‚Pfitze‘ auf und neben dem Platz für die Mannschaft war“, sagt Braunschweigs Aufsichtsratsmitglied und Ex-Nationalspieler Tobias Rau. „Mit seinem unermüdlichen Einsatz und seiner Abgeklärtheit vom Elfmeterpunkt hat er einen wichtigen Beitrag zum Klassenverbleib geleistet. Außerdem ist er eine wichtige Identifikationsfigur.“

Neben Pfitzner bleibt auch Leandro Putaro der Eintracht erhalten. Der seit Saisonbeginn von Zweitligist Arminia Bielefeld ausgeliehene Stürmer wurde jetzt fest verpflichtet. In Braunschweig hat der 22-Jährige einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieben.

Die Fans des ehemaligen Bundesligisten müssen sich aber auch an einen neuen Namen gewöhnen. Offensivspieler Manuel Janzer hat nach der Hochzeit den Familiennamen seiner Ehefrau angenommen. Der 27-Jährige trägt ab sofort den Nachnamen Schwenk.

Das könnte Sie interessieren:

SSVg Velbert: Ex-Essener Marcus John übernimmt als Trainer

45-Jähriger folgt auf den beurlaubten Ex-Profi Alexander Voigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.