Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Bedburg-Hau: Niederländer dominieren Vergleichskampf

Traben Bedburg-Hau: Niederländer dominieren Vergleichskampf

Jaap van Rijn zweimal vorn – Michael Nimczyk siegt mit Mommert-Hengst.
Auf der Trabrennbahn im niederrheinischen Bedburg-Hau gewann der niederländische „Senkrechtstarter“ Jaap van Rijn (Foto) am Samstag gleich zwei der insgesamt drei Wertungsläufe im Vergleichskampf zwischen Profis aus Deutschland und den Niederlanden. Zuvor hatte bereits sein Landsmann Niels Jongejans den ersten Wertungslauf für sich entschieden. Hier kamen die Gäste aus dem Nachbarland durch Weltmeister Rick Ebbinge und Rob de Vlieger sogar zu einem Dreifach-Erfolg.

Die deutsche „Ehre“ rettete Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Willich), der mit dem siebenjährigen Hengst und 17:10-Favoriten Out Of The Slums aus dem Besitz von Ulrich Mommert (Berlin) das mit 5.000 Euro dotierte Hauptrennen über eine Meile für sich entschied.

Am Sonntag geht ab 14 Uhr in Bedburg-Hau eine weitere Veranstaltung mit acht Prüfungen über die Bühne.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Wolvega: Jochen Holzschuh wird in Holland Zweiter

Casanova d’Amour muss nur 18:10-Favoriten Elias vor sich dulden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.