Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / RL West: Rot-Weiß Oberhausen siegt dank zweier „Joker“

RL West: Rot-Weiß Oberhausen siegt dank zweier „Joker“

Einwechselspieler Ubabuike und Odenthal treffen beim 3:1 gegen Haltern.
Dank zweier „Joker“-Tore hat Rot-Weiß Oberhausen in der Regionalliga West den fünften Sieg aus den vergangenen sechs Partien eingefahren. Die Mannschaft von Ex-Profi und Trainer Mike Terranova gewann am 10. Spieltag 3:1 (2:1) gegen Aufsteiger TuS Haltern. Dabei bewies RWO Comeback-Qualitäten. Der Liganeuling aus Haltern war durch Arda Nebi (14.) zunächst in Führung gegangen.

Der eingewechselte Francis Ubabuike (34.) und Cihan Özkara (45.) drehten aber für Oberhausen die Partie. Kurz vor der Halbzeitpause musste Halterns Christoph Kasak (45.+2) wegen groben Foulspiels mit der Roten Karte vom Feld. Oberhausens Kapitän Jannik Löhden (45.+2) leistete sich eine Tätlichkeit und sah ebenfalls „Rot“. Im zweiten Durchgang traf der ebenfalls neu ins Spiel gekommene Maik Odenthal (Foto/86., Foulelfmeter) zum Endstand. Kurz vor Schluss kassierte Torschütze Özkara (90.+1) wegen eines Handspiels die Gelb-Rote Karte. Für den TuS Haltern war es bereits die vierte Niederlage in Folge.

Fortuna Köln siegt bei formstarken Gladbachern

Fortuna Köln hat nach drei Niederlagen hintereinander wieder die volle Punktausbeute eingefahren. Der Drittliga-Absteiger setzte sich 2:0 (1:0) bei der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach durch. Hamza Salman (23.) und der eingewechselte Farid Abderrahmane (90.+1) sorgten mit ihren Treffern für den zweiten Saisonsieg der Mannschaft von Fortuna-Trainer Thomas Stratos. Die U 23 von Borussia Mönchengladbach ging zum zweiten Mal aus den vergangenen sechs Partien (zwölf Punkte) leer aus.

Das könnte Sie interessieren:

Regionalliga West: Wolfgang Jades setzt 21. Spieltag zeitgenau an

Am 19. Dezember, 14 Uhr, empfängt RWE Aufsteiger FC Wegberg-Beeck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.