Startseite / Fußball / RL West: SC Verl schließt zu Rödinghausen auf

RL West: SC Verl schließt zu Rödinghausen auf

Durch 5:2 in Wuppertal – Rödinghausen nur 2:2 gegen Wattenscheid.


In der Regionalliga West rangieren nach dem 13. Spieltag der SV Rödinghausen und der SC Verl punktgleich an der Spitze. Durch den 5:2 (4:0)-Auswärtserfolg beim Wuppertaler SV zog der SC Verl nach Zählern mit Rödinghausen (2:2 gegen die SG Wattenscheid 09) gleich. Nur wegen der minimal besseren Tordifferenz bleibt der SVR (+25) vor Verl (+24).

Vor 1.203 Zuschauern im Wuppertaler Stadion am Zoo sorgte Jan Schöppner (3./8.) mit einem Doppelpack für einen Blitzstart der von Guerino Capretti (Foto) trainierten Gäste aus Verl. Ron Schallenberg (24.) und Lars Ritzka (37.) erhöhten noch vor der Halbzeitpause auf 4:0. Ebenfalls für die Ostwestfalen erfolgreich war Ex-Profi Zlatko Janjic (70.). Beide Tore für den Wuppertaler SV erzielte Gianluca Marzullo (68./74.).

Der SC Verl hat seit Ende Juli nicht mehr verloren. Die einzige Saisonniederlage gab es am 1. Spieltag gegen die SG Wattenscheid 09 (0:2). Wuppertal verlor zum dritten Mal in Folge.

Wattenscheid 09 trotzt finanziellen Sorgen

Spitzenreiter SV Rödinghausen kam gegen den finanziell schwer angeschlagenen ehemaligen Bundesligisten SG Wattenscheid 09 nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus. Vor 1.080 Besuchern drehten die Gäste sogar zwischenzeitlich das Spiel. Kapitän Nico Buckmaier (24./65.) traf doppelt für Wattenscheid, musste aber zehn Minuten nach seinem zweiten Treffer verletzt ausgewechselt werden (75.). Für Rödinghausen trugen sich Torjäger Simon Engelmann (22.) mit seinem 14. Saisontreffer und Spielführer Daniel Flottmann (81.) in die Torschützenliste ein.

Der SV Lippstadt 08 setzte sich bei der U 23 von Borussia Dortmund 2:1 (1:1) durch. Marius Kröner (22.) und Kevin Hoffmeier (61.) drehten die Begegnung vor 1.485 Zuschauern im Stadion Rote Erde, nachdem zuvor Joseph Boyamba (14.) für die Führung der Gastgeber gesorgt hatte. Schon in der vergangenen Saison hatte Lippstadt beide Duelle mit dem BVB für sich entschieden.

Das könnte Sie interessieren:

Fußball-Verband Mittelrhein: Kein Spielbetrieb bis Jahresende

Nach Westfalen und Niederrhein reagiert auch dritter NRW-Verband.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.