Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Iffezheim: Henk Grewe „nur“ noch mit fünf Chancen

Galopp Iffezheim: Henk Grewe „nur“ noch mit fünf Chancen

In Deutschlands höchstdotiertem Rennen für Zweijährige am Samstag.
Galopper-Trainer Henk Grewe (Foto) darf sich große Hoffnungen auf einen Erfolg in Deutschlands höchstdotiertem Rennen für Zweijährige (200.000 Euro) machen. Der Kölner ist am Samstag (Rennbeginn um 13 Uhr, insgesamt acht Prüfungen) auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden im „Ferdinand-Leisten-Memorial“ (ca. 15.50 Uhr) mit gleich fünf Startern vertreten.

Ursprünglich sollten sogar sechs Pferde aus dem Grewe-Quartier in Iffezheim laufen. „Winterfavorit“ Rubaiyat soll allerdings jetzt doch am Sonntag das Gran Criterium in Mailand (286.000 Euro) bestreiten.

Insgesamt wurden 16 Pferde angegeben. Dazu gehören die Stute No Limit Credit von Trainer Andreas Suborics (Köln) und Sound Machine (Mario Hofer/Krefeld), die zu den Mitfavoriten gezählt werden. Aus dem Stall von Vorjahressieger Andreas Wöhler (Gütersloh) wird Soul Train ins Rennen geschickt.

Das könnte Sie interessieren:

Galopper-Derby 2020: Noch 96 Kandidaten startberechtigt

Henk Grewe nennt zehn Pferde für Klassiker am 5. Juli in Hamburg-Horn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.