Startseite / Fußball / 3. Liga / Keine acht Monate im Amt: Effenberg verlässt KFC Uerdingen 05

Keine acht Monate im Amt: Effenberg verlässt KFC Uerdingen 05

Manager Sport hört in Uerdingen auf eigenen Wunsch auf.
Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg (Foto) verlässt den Drittligisten KFC Uerdingen 05 auf eigenen Wunsch. Der Manager Sport hört mit sofortiger Wirkung auf. Effenberg hatte die Position erst im Oktober 2019 angetreten.

Der gebürtige Hamburger wurde als Profi mit dem FC Bayern München dreimal Deutscher Meister, gewann mit dem Rekordmeister außerdem als Kapitän die Champions League, den DFB- und den Weltpokal. DFB-Pokalsieger wurde der Mittelfeldspieler außerdem mit Borussia Mönchengladbach. Er absolvierte 35 Länderspiele, in denen er fünf Treffer erzielte. Als Trainer arbeitete „Effe“ in der Saison 2015/2016 für den damaligen Zweitligisten SC Paderborn 07.

„Stefan Effenberg hat uns gegenüber erklärt, den Klub verlassen zu wollen. Diesem Wunsch haben wir entsprochen“, sagt KFC-Geschäftsführer Nikolas Weinhart. „Wir danken ihm für seinen Einsatz und sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste.“

Stefan Effenberg: „Es war eine interessante und lehrreiche Zeit beim KFC Uerdingen. Wir haben gemeinsam einiges bewegt. Ich wünsche dem KFC weiterhin viel Glück und Erfolg.“

Das könnte Sie interessieren:

2:4 – Rot-Weiss Essen unterliegt Borussia Mönchengladbach

9390 Zuschauer sehen erstes Testspiel an der Hafenstraße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.