Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Eine Million Euro „Nachschlag“ für Breel Embolo

Schalke 04: Eine Million Euro „Nachschlag“ für Breel Embolo

23-jähriger Schweizer legt gelungene Debütsaison in Mönchengladbach hin.
Über einen „Nachschlag“ für seinen früheren Stürmer Breel Embolo (Foto) darf sich der finanziell angeschlagene Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 freuen. Weil Embolo in der ersten Saison für seinen aktuellen Arbeitgeber Borussia Mönchengladbach mit 28 Ligaspielen die zuvor vereinbarte Marke (25) übertroffen und sich die Borussia als Tabellenvierter außerdem für die Champions League qualifiziert hat, wird laut Informationen der Boulevardzeitung „Express“ jetzt eine Bonuszahlung von einer Million Euro  an die „Königsblauen“ fällig.

Für Schalke 04 bleibt der Embolo-Transfer dennoch ein erhebliches „Minusgeschäft“. Der 23-jährige Schweizer Nationastürmer, der vor einem Jahr für zunächst rund zehn Millionen Euro nach Gladbach gekommen war, hatte 2016 bei seinem Wechsel vom FC Basel zu Schalke 04 angeblich noch 26,5 Millionen Euro gekostet.

In Gladbach legte Embolo auf jeden Fall eine gelungene Debütsaison hin, kam in der Bundesliga auf acht Treffer und acht Torvorlagen. Auch in der Europa League (fünf Einsätze) und im DFB-Pokal (ein Spiel) war er für die „Fohlen“ am Ball. In seiner besten Schalke-Spielzeit (2018/2019) kam er in 20 Bundesliga-Partien auf fünf Tore und vier Assists.

Das könnte Sie interessieren:

Offiziell: Ex-Schalker Benedikt Höwedes beendet Profikarriere

Weltmeister stand zuletzt bei Lokomotive Moskau unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.