Startseite / Pferderennsport / Galopp / Spenden für Filip Minarik: Marke von 100.000 Euro bereits geknackt

Spenden für Filip Minarik: Marke von 100.000 Euro bereits geknackt

Aktion des befreundeten Jockeys Patrick Gibson ist ein großer Erfolg.
Die vom befreundeten Jockey Patrick Gibson initiierte und organisierte Spendenaktion für den kürzlich auf der Galopprennbahn in Mannheim schwer gestürzten Kölner Spitzen-Jockey Filip Minarik (Foto), der sich gerade erst wieder einer weiteren Operation in Hannover unterziehen musste, wird bislang hervorragend angenommen.

Nach nur etwas mehr als einer Woche waren bereits mehr als 103.000 Euro gesammelt worden (Stand: Freitag, 12 Uhr), um die Familie mit Ehefrau Katja und Tochter Finja in dieser schweren Zeit zu unterstützen. Ursprünglich hatte Patrick Gibson als Ziel für die Spendenaktion 50.000 Euro angegeben. Diese Marke wurde wegen der großen Solidarität innerhalb der Galopprennsport-Familie innerhalb von nur zwei Tagen übertroffen. Danach wurde die Zielsumme auf 100.000 Euro erhöht, aber auch diese Marke ist jetzt schon geknacht.

Zahlreiche Spenden kamen auch nach wie vor aus Japan, wo der mehrmalige deutsche Champion Minarik (45) ebenfalls sehr bekannt ist. Der gebürtige Tscheche hatte bei seinem Sturz in Mannheim unter anderem Kopfverletzungen und Fußbrüche erlitten. Den Link zur Spendenaktion von Patrick Gibson finden Sie hier.

Auch der Dachverband „Deutscher Galopp“ hat inzwischen für die Unterstützungseinrichtung der Rennställe und Trainingsanstalten e.V. ein Sonderkonto (Nr. 2300136, IBAN DE62 3705 0198 0007 1421 85) für Spenden eingerichtet. Außerdem wird am Samstag während des Renntages auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch vom dortigen Renn-Verein auf seiner Online-Seite ein Spenden-Shop zu Gunsten der Familie Minarik eingerichtet.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp: Martin Seidl reitet ab sofort Ittlinger Pferde

Kölner Jockey jeweils montags bei Trainer Waldemar Hickst im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.