Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Verl erkämpft nach 0:2-Rückstand Remis in Mannheim

SC Verl erkämpft nach 0:2-Rückstand Remis in Mannheim

Kasim Rabihic und Aygün Yildirim sichern Punktgewinn zum Jahresauftakt.
Der SC Verl ist in der 3. Liga mit einem Unentschieden in das Jahr 2021 gestartet. Die Mannschaft von Trainer Guerino Capretti kam im ersten Pflichtspiel zu einem 2:2 (0:2) beim SV Waldhof Mannheim. Dabei waren die Ostwestfalen durch die Tore von Hamza Saghiri (25.) und Arianit Ferati (42., Foulelfmeter im Nachschuss) zunächst mit zwei Treffern in Rückstand geraten. Kasim Rabihic (68.) und Aygün Yildirim (Foto, 73.) sicherten dem Aufsteiger aber noch einen Punkt.

Nach dem Unentschieden bleibt der SC Verl auf dem siebten Platz, hat aber weiterhin ein Spiel weniger als die meisten Konkurrenten. Der Rückstand zum Relegationsplatz beträgt zwei Zähler.

Die Freude über den Punktgewinn wurde allerdings durch die Verletzung von Barne Pernot getrübt. Der Innenverteidiger blieb bei einem Zweikampf mit dem Fuß im Rasen hängen, verdrehte sich das Knie und musste mit einer Trage vom Platz gebracht werden.

Das könnte Sie interessieren:

KFC Uerdingen 05: Stefan Krämer sieht Remis von der Tribüne

Trainer hatte gegen Ingolstadt „Rot“ wegen unsportlichen Verhaltens gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.