Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04-Kandidat Klaas-Jan Huntelaar schreibt Geschichte

Schalke 04-Kandidat Klaas-Jan Huntelaar schreibt Geschichte

37-Jähriger wird in 89. Minute eingewechselt und schnürt Doppelpack.
Der frühere niederländische Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar (Foto) hat nach dem 3:1-Sieg seines aktuellen Klubs Ajax Amsterdam beim FC Twente Enschede im TV bestätigt, dass der Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 Interesse an einer Rückholaktion des 37-jährigen Stürmers zeigt. Eine Entscheidung sei aber noch nicht gefallen. Auch S04-Cheftrainer Christian Gross sprach bei der Pressekonferenz am Freitag von „gegenseitigem Interesse“.

Bereits von 2010 bis 2017 ging der „Hunter“ für die Gelsenkirchener auf Torejagd, erzielte in 175 Spielen 82 Tore. 2011 wurde er mit den „Knappen“ DFB-Pokalsieger, ein Jahr später mit 29 Treffern Torschützenkönig der Bundesliga.

Dass er nichts verlernt hat, bewies Huntelaar gegen Enschede. Er wurde beim Stand von 1:1 in der 89. Minute eingewechselt – und schnürte innerhalb von weniger als zwei Minuten (90./90.+1) einen Doppelpack. Das war zuvor noch nie einem „Joker“ in der Ehrendivision so schnell gelungen.

Erst Mitte Dezember hatte Huntelaar sein Karriere-Ende für den kommenden Sommer angekündigt. Jetzt aber könnte es zunächst ein überraschendes Comeback in „Königsblau“ geben.

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Bis zu 15.500 Fans gegen VfB Stuttgart zugelassen

Gesundheitsamt stimmt Erhöhung der Gesamtkapazität zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.