Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Zwangspause für Abwehrspieler Sandro Plechaty

Rot-Weiss Essen: Zwangspause für Abwehrspieler Sandro Plechaty

Rechtsverteidiger droht mit Knorpelschaden im Knie länger auszufallen.
Christian Neidhart, Cheftrainer beim West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen, muss am Freitag, 19 Uhr, in der Partie bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf auf Abwehrspieler Sandro Plechaty (Foto) verzichten. Der 23-jährige Rechtsverteidiger zog sich im Training einen Knorpelschaden im Knie zu und fällt daher für die nächsten Wochen aus.

Die Knieverletzung wird zunächst konservativ behandelt. „Sandro und unsere medizinische Abteilung haben sich dazu entschieden, das Knie in den kommenden Wochen zu entlasten“, sagt RWE-Sportdirektor Jörn Nowak. „Wir hoffen, dass Sandro uns dadurch in ein paar Wochen wieder zur Verfügung steht.“

Eine mögliche Alternative als Rechtsverteidiger wäre Jonas Behounek, der im Sommer vom Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach verpflichtet worden war. Der 22-jährige hat in dieser Saison bislang erst drei Spiele für RWE bestritten. Für David Sauerland (23), der sich nach seinem Kreuzbandriss zwar wieder im Mannschaftstraining befindet und noch erheblichen Trainingsrückstand aufweist, kommt die Partie in Düsseldorf zu früh.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Vizepräsident Dr. Rainer Koch ins UEFA-Exekutivkomitee gewählt

Schalkes langjähriger Finanzvorstand Peter Peters rückt in FIFA-Rat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.