Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Fortuna Düsseldorf bindet Routiniers Bodzek und Wolf bis 2022

Fortuna Düsseldorf bindet Routiniers Bodzek und Wolf bis 2022

35-jähriger Mittelfeldspieler schon seit zehneinhalb Jahren unter Vertrag.
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf hat zwei Leistungsträger weiter an sich gebunden. So bleibt Adam Bodzek (Foto), dienstältester Profi im Fortuna-Kader, dem Traditionsverein auch in der kommenden Saison 2021/2022 erhalten und geht damit in seine zwölfte Saison bei der Fortuna.

Mittelfeldspieler Bodzek war im Januar 2011 vom MSV Duisburg zur Fortuna gewechselt. In den folgenden zehneinhalb Jahren lief der 35-Jährige in 283 Pflichtspielen für die Flingeraner auf, schaffte mit Düsseldorf zweimal den Aufstieg in die Bundesliga und wurde vor der abgelaufenen Saison zum Mannschaftskapitän ernannt. Bodzek hat in Düsseldorf einen neuen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

Sportvorstand Uwe Klein erklärt: „Wir freuen uns sehr, dass uns Adam erhalten bleibt. Er kann einer Mannschaft mit seiner fußballerischen und seiner menschlichen Art Stabilität und Sicherheit verleihen und wird auch in der neuen Saison ein ganz wichtiger Baustein in unserem Kader sein.“ Der neue Cheftrainer Christian Preußer ergänzt: „Wir hatten ein sehr gutes Gespräch. Adam wird uns als Spieler und Persönlichkeit in der kommenden Saison weiterhelfen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit ihm.“

Adam Bodzek selbst betont: „Mittlerweile laufe ich seit über zehn Jahren mit dem Fortuna-Logo auf der Brust auf – nach einer so langen Zeit identifiziert man sich natürlich ungemein mit dem Verein, den Fans und der Stadt Düsseldorf. Ich blicke schon jetzt mit großer Vorfreude auf die neue Saison und hoffe auf viele Fans in unserer Arena. Die Gespräche mit unserm neuen Trainer Christian Preußer haben mich davon überzeugt, dass eine spannende und erfolgreiche Spielzeit vor uns liegt.“

Auch Torhüter Raphael Wolf (33) hat ein bis zum 30. Juni 2022 datiertes neues Arbeitspapier beim Traditionsverein aus Flingern unterschrieben. Der gebürtige Münchner Wolf kam 2017 vom SV Werder Bremen zur Fortuna, absolvierte in seiner ersten Spielzeit 31 Zweitliga-Spiele und stieg mit den Rot-Weißen in die Bundesliga auf. Seitdem kam Wolf, der zwischenzeitlich mit Verletzungen zu kämpfen hatte, in vier weiteren Pflichtspielen für die Fortuna zum Einsatz. Auch in der kommenden Saison gehört der Keeper dem F95-Kader an.

„Raphael Wolf ist ein Torhüter, wie ihn jeder Trainer gerne im Kader hat“, sagt Uwe Klein. „Er passt menschlich hervorragend in unser Team und hat in der letzten Saison gezeigt, dass er da ist, wenn wir ihn benötige n. Wir freuen uns, dass wir auch in der kommenden Saison auf ihn zählen können.“

Raphael Wolf fügt hinzu: „Die Fortuna war in diesem Sommer mein erster Ansprechpartner, weil ich mich hier in den letzten vier Jahren sehr wohl gefühlt habe und mir der Verein ans Herz gewachsen ist. Ich freue mich, dass es für mich in Düsseldorf weitergeht, und fiebere schon dem Trainingsstart und dem Liga-Auftakt entgegen.“

Das könnte Sie interessieren:

SV Waldhof Mannheim holt Ex-Münsteraner Alexander Rossipal

25-jähriger Defensivspieler zuletzt beim SV Sandhausen unter Vertrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.