Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: FC Viktoria Köln punktet in Wiesbaden trotz Unterzahl

3. Liga: FC Viktoria Köln punktet in Wiesbaden trotz Unterzahl

MSV Duisburg nach 0:1 gegen SV Meppen auf Abstiegsplatz.
Der FC Viktoria Köln durfte sich am 11. Spieltag über einen Zähler im Rennen um den Klassenverbleib freuen. Die Mannschaft von Trainer Olaf Janßen kam zu einem 1:1 (0:1) beim SV Wehen Wiesbaden. Durch das achte Saisontor des Schweden Gustaf Nilsson (26.) waren die Höhenberger zunächst 0:1 in Rückstand geraten. Dem eingewechselten Kai Klefisch (Foto, 63.) gelang der Ausgleich. Die Schlussphase mussten die Kölner nach einer Gelb-Roten Karte für Moritz Fritz wegen Handspiels (67.) in Unterzahl bestreiten, verteidigten jedoch das Remis.

Der MSV Duisburg ist wegen der um drei Treffer schlechteren Tordifferenz gegenüber dem FSV Zwickau (1:0 beim VfL Osnabrück) auf einen Abstiegsplatz abgerutscht. Die „Zebras“ unterlagen in ihrem Heimspiel 0:1 (0:1) gegen den SV Meppen. Beim Freistoß-Treffer von David Blacha (21.) hatte MSV-Torhüter Leo Weinkauf noch an der Strafraumgrenze seinen Mitspielern Anweisungen gegeben.

Foto-Quelle: Peter Ciper/FC Viktoria Köln

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Torben Müsel deutet seine Qualitäten an

Foul am Neuzugang im Strafraum wird nicht mit Elfmeter geahndet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.