Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen: Simon Engelmann trifft und vergibt Elfmeter

Rot-Weiss Essen: Simon Engelmann trifft und vergibt Elfmeter

Spitzenreiter nach 1:1 bei Kölner U 21 seit zehn Spielen unbesiegt.
Tabellenführer Rot-Weiss Essen setzte seine Positivserie in der Regionalliga West auch am 13. Spieltag fort. Das 1:1 (1:0) bei der U 21 des 1. FC Köln war für die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart bereits das zehnte Ligaspiel in Folge ohne Niederlage. Der Vorsprung vor den ersten beiden Verfolgern Wuppertaler SV (2:0 beim KFC Uerdingen 05) und Fortuna Köln (2:0 bei Rot-Weiß Oberhausen) schrumpfte zwar auf einen Punkt. Allerdings hat RWE ein Spiel weniger ausgetragen und die Nachholpartie bei der U 23 von Fortuna Düsseldorf am kommenden Mittwoch, 27. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Hinterhand.

Vor 1.400 Zuschauer*innen brachte Torjäger Simon Engelmann (Foto/18.) die Gäste mit seinem sechsten Saisontreffer 1:0 in Führung, scheiterte jedoch kurz vor der Pause mit einem Foulelfmeter am Kölner Torhüter Julian Roloff (43.). In der zweiten Halbzeit traf der Kölner Rechtsverteidiger Jens Castrop (72.) zum Ausgleich.

„Wir haben es in der ersten Halbzeit gut gemacht und deshalb auch verdient geführt“, meinte RWE-Abwehrspieler Felix Bastians: „Danach haben wir es versäumt, das 2:0 nachzulegen, und waren beim Gegentor hinten zu offen. Daher geht das Remis insgesamt in Ordnung.“

Nach Siegen der Verfolger: Plätze eins bis vier trennen nur vier Zähler

Die Tabellenspitze ist durch das Essener Remis noch enger zusammengerückt. Auf den Plätzen eins bis vier trennen RWE (27 Punkte), den Wuppertaler SV (26), Fortuna Köln (26) und den SC Preußen Münster (25) gerade einmal zwei Zähler.

Nachdem die Münsteraner bereits am Freitagabend vorgelegt hatten (2:1 beim Bonner SC), gewann der Wuppertaler SV am Samstag das Traditionsduell beim Schlusslicht KFC Uerdingen 05 vor 1.510 Zuschauer*innen in Velbert 2:0 (0:0) und verteidigte den zweiten Tabellenplatz. Der eingewechselte Marco Königs (80.) brach für die Bergischen den Bann. In der Nachspielzeit sorgte Kevin Rodrigues Pires (90.+5, Foulelfmeter) für den Endstand. Der KFC ging zum dritten Mal hintereinander leer aus. Der WSV ist seit zehn Spielen unbesiegt.

Der Tabellendritte Fortuna Köln gewann das Topspiel beim direkten Konkurrenten Rot-Weiß Oberhausen 2:0 (1:0) und brachte den Gastgebern damit die erste Heimniederlage in dieser Saison bei. Vor 2.393 Besucher*innen trafen Dimitry Imbongo Boele (38.) und der ehemalige Oberhausener Francis Ubabuike (54.) für die Gäste aus der Domstadt, die auch schon seit neun Spieltagen keine Niederlage mehr hinnehmen mussten.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen

Das könnte Sie interessieren:

Ex-Bundesliga-Trainer Michael Skibbe wechselt nach Japan

56-Jähriger unterschreibt bei Sanfrecce Hiroshima Zwei-Jahres-Vertag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.