Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Wuppertaler SV: Rot-Blau gewinnt gegen Blau-Rot 2:0

Wuppertaler SV: Rot-Blau gewinnt gegen Blau-Rot 2:0

WSV siegt im Traditionsduell beim KFC Uerdingen 05 in Velbert.


Die beiden West-Regionalligisten KFC Uerdingen 05 und Wuppertaler SV standen sich schon in unterschiedlichen Ligen gegenüber. Am Samstag fand das Traditionsduell Blau-Rot gegen Rot-Blau im Stadion des Niederrhein-Oberligisten SSVg Velbert statt, weil die Krefelder Grotenburg nach wie vor umgebaut wird. Der WSV setzte sich 2:0 (0:0) durch.

Als die Uerdinger am 5. Mai 2018 die bislang letzte Partie in ihrer angestammten Spielstätte austrugen, hieß der Gegner ebenfalls Wuppertaler SV. Ex-Profi Maximilian Beister (21.), Tanju Öztürk (63.), Lucas Musculus (84., Foulelfmeter) und Connor Krempicki (87.) waren damals beim 4:0-Heimsieg des KFC die Torschützen. Seitdem mussten die Krefelder nach Duisburg, Düsseldorf, Lotte und jetzt nach Velbert ausweichen.

Beim WSV fiel neben dem rotgesperrten Abwehrspieler Lion Schweers (Foto) auch sein Innenverteidiger-Kollege Noah Salau für das Traditionsduell aus. Der 25-Jährige, der in dieser Spielzeit elf Partien über 90 Minuten bestritt, musste zuletzt wegen Adduktorenproblemen kürzertreten.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln U 21: Fortschritte bei Bilal Ksiouar und Jae-hwan Hwang

Verteidiger und Mittelfeldspieler sind zurück im Mannschaftstraining.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.