Startseite / Fußball / 3. Liga / Aufstieg von Rot-Weiss Essen: Fanmarsch und Neidhart-Vertrag

Aufstieg von Rot-Weiss Essen: Fanmarsch und Neidhart-Vertrag

Ausnahmezustand in Essen nach dem ersehnten Sprung in 3. Liga.
Nach dem ersehnten Aufstieg des Traditionsvereins Rot-Weiss Essen in die 3. Liga, dem Riesenjubel und dem Platzsturm im Stadion an der Hafenstraße herrschte auch in der gesamten Stadt Ausnahmezustand. Bis tief in die Nacht wurde der Erfolg gefeiert. Unter anderem kam es auch zu einem Fanmarsch.

Dazu veröffentlichen wir den Bericht der Polizei Essen:

„Nach dem Aufstieg von RWE haben bis zu 3.000 Fans einen Marsch durch die Essener Innenstadt in Richtung Rüttenscheid vorgenommen. Hierbei entzündeten die Fans mehrfach Pyrotechnik – unter anderem am Rheinischen Platz, dem Tunnel an der Rathausgalerie und dem Helbingtunnel.

Im weiteren Verlauf kam es – neben dem Entzünden der Pyrotechnik – wegen der hohen Polizeipräsenz nur zu vereinzelten Straftaten, darunter jedoch auch Flaschenbewurf auf Einsatzkräfte. Es wurde kein Polizist verletzt. Auch sonst sind der Polizei glücklicherweise keine Verletzten gemeldet worden. Durch den Fanmarsch kam es zudem zeitweise zu Verkehrsstörungen.“

Viele Verträge verlängern sich – Berlinski kommt

Durch den RWE-Aufstieg in die 3. Liga verlängerten sich zahlreiche Verträge bei den Essenern automatisch, unter anderem von Stammtorhüter Jakob Golz und Torjäger Simon Engelmann. Als Neuzugang steht Angreifer Ron Berlinski vom künftigen Drittliga-Konkurrenten SC Verl fest.

Verlängert hat sich auch der Vertrag von Ex-Trainer Christian Neidhart, der zwei Spieltage vor dem Saisonende trotz einer herausragenden Bilanz (89 Pflichtspiele, 62 Siege, nur neun Niederlagen) freigestellt worden war. Für die abschließenden Begegnungen in Lotte gegen den SV Rödinghausen (3:0) und gegen Rot Weiss Ahlen (2:0) war Sportdirektor Jörn Nowak als Interims-Teamchef eingesprungen. Als zusätzlicher Co-Trainer stieß Ex-Kapitän und U 19-Trainer Vincent Wagner zum Team.

Wer zur neuen Saison als Cheftrainer an der Hafenstraße übernehmen wird, ist noch nicht bekannt.

Foto-Quelle: Rot-Weiss Essen/Twitter

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Köln gegen Italiens Meister AC Mailand im Einsatz

Bei Partie am 16. Juli werden erstmals neue Technologien verwendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.