Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / SC Paderborn 07: Dreierkette in der Abwehr bleibt unverändert

SC Paderborn 07: Dreierkette in der Abwehr bleibt unverändert

Für Offensive denkt Trainer Kwasniok vor Top-Spiel gegen Kiel an Änderungen.


Zum dritten Heimspiel der Saison 2022/2023 hat Fußball-Zweitligist SC Paderborn 07 am Samstag, 13 Uhr, Holstein Kiel zu Gast. Beide Mannschaften sind sehr gut in die Spielzeit gestartet. Der SCP07 führt die Tabelle an, die Gäste haben bislang als einziger Klub der 2. Bundesliga noch keine Partie verloren.

Erster gegen Fünfter – aus tabellarischer Sicht ist die Begegnung ein Spitzenspiel. Paderborns Cheftrainer Lukas Kwasniok zeigte sich in der Pressekonferenz zur Vorschau auf die Partie wie immer wenig beeindruckt von Statistiken: „Entscheidend ist, dass es ein hochklassiges Spiel wird. Ich erwarte ereignisreiche 90 Minuten, in denen zahlreiche Tore fallen.“

Während in der Abwehr Jasper van der Werff (Foto), Jannis Heuer und Marcel Hoffmeier erneut die Dreierkette bilden werden, denkt Kwasniok durchaus über Umstellungen im vorderen Bereich nach. Auslöser dieser Gedankenspiele ist die Tatsache, dass Kiel hinten ebenfalls mit einer Dreierkette agiert. Aus Sicht des Paderborner Trainers komme es auf ein gutes Positions- und Ballbesitzspiel an – mit möglichst wenig Ballverlusten. Der Vorverkauf läuft durchaus positiv, am Donnerstag waren bereits 7.900 Eintrittskarten verkauft. Damit könnte am Samstag erneut die 10.000-Zuschauer-Marke geknackt werden.

Foto-Quelle: SC Paderborn 07

Das könnte Sie interessieren:

SC Preußen Münster: Peter Niemeyer bildet sich bald weiter

Geschäftsführer Sport nimmt an Zertifikatsprogramm der DFL teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.