Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Iffezheim: Stars von morgen am Mittwoch im Fokus

Galopp Iffezheim: Stars von morgen am Mittwoch im Fokus

55.000 Euro-Prüfung für Zweijährige führt über Distanz von 1.400 Metern.

Am dritten Tag der „Großen Woche 2022“ auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden stehen die Stars von morgen im Fokus. Denn im „149. Renate und Albrecht Woeste-Zukunfts-Rennen“ – das vom Ehrenpräsidenten des Dachverbandes „Deutscher Galopp“ und seiner Ehefrau aus Düsseldorf unterstützt wird – treffen sich am Mittwoch die zweijährigen Nachwuchsgalopper. 55.000 Euro werden in dieser Prüfung über 1.400 Meter an Rennpreisen ausgeschüttet. 2021 gewann der von Peter Schiergen in Köln trainierte Rocchigiani.

Elf Starter kämpfen diesmal um das Preisgeld: Bodyman (Martin Seidl) gab in Frankreich ein siegreiches Debüt. Ebenfalls tolle Einstandssiege gelangen unter anderem die Fährhoferin Habana (Foto, Eduardo Pedroza) sowie See Paris (Michael Cadeddu), der das Kunststück fertig brachte, im Kölner Auktionsrennen gleich einen großen „Zahltag“ zu landen. Aber auch im weiteren Feld findet man mehrere Kandidaten, die bereits einmal gewonnen haben. Bottle Of Bubbles (Thore Hammer-Hansen) und Ghrainne (Alexis Pouchin) reisen eigens aus Frankreich an.

Auch das Rahmenprogramm hat es mit zwei weiteren sportlichen Hochkarätern in sich. 52.000 Euro winken im „Preis der BBAG-Jährlingsauktion“, einem Auktionsrennen über 2.400 Meter für dreijährige Pferde, die vor zwei Jahren bei einer der Versteigerungen erworben wurden. 38.000 Euro kostete als Jährling Tünnes (Bauyrzhan Murzabayev), der sich im Besitz des in Köln und Baden-Baden lebenden Krankentransport-Unternehmers Holger Renz befindet. Er galt zwischenzeitlich als Derby-Favorit 2022, konnte jedoch verletzungsbedingt in dieser Saison noch nicht starten. Am Mittwoch gibt er sein mit Spannung erwartetes Comeback.

Top-Stuten aus Frankreich, Schweden und Deutschland sind im „Coolmore Stud Baden-Baden-Cup“ (1.800 Meter) gefordert. Mit Nano Eagle (Augustin Madamet) sind auch die berühmten Godolphin-Farben von Scheich Mohammed vertreten.

Da am Mittwoch die ersten vier Rennen auch in rund 13.000 Wettannahmestellen nach Frankreich übertragen werden, erfolgt der Start der ersten von insgesamt elf Prüfungen bereits um 11.35 Uhr.

Foto-Quelle: Marc Rühl/Baden Galopp

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln: Trauer um früheren Derby-Siegreiter Bernd Selle

Kölner Ex-Jockey und Schauspieler im Alter von 67 Jahren verstorben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.