Startseite / Pferderennsport / Traben Gelsenkirchen: Dritter Renntag innerhalb von zwölf Tagen

Traben Gelsenkirchen: Dritter Renntag innerhalb von zwölf Tagen

Am Sonntag stehen ab 13.35 Uhr elf Prüfungen auf dem Programm.


Bereits zum dritten Mal innerhalb von zwölf Tagen lädt der Rennveranstalter auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen zu einem Renntag am Nienhausen Busch ein. Am Sonntag gehen unter anderem auch auswärtige Spitzenfahrer wie die aus Berlin anreisenden Sarah Kube, Thorsten Tietz und der gebürtige Gelsenkirchener Thomas Panschow (Foto) oder auch der Hamburger Kornelius Kluth an den Start. Das erste von elf Rennen wird um 13.35 Uhr gestartet.

Höhepunkt des Renntages ist die achte Tagesprüfung, die für 16.35 Uhr geplant ist. Hier kämpfen nicht weniger als 17 Pferde im „Jackpot-Rennen“ um Prämien von insgesamt 8.000 Euro. Beste Chancen auf den Sieg könnte der fünfjährige Wallach Kiekeboe (Cees Hetteling jun.) besitzen, der beim letzten Auftritt erst spät auf freie Bahn fand und nur knapp unterlag. Aber auch die fünfjährige Stute Kees Bianco (Thomas Bos) war in den Niederlanden flott unterwegs. Die gleichaltrige Night fever Bo (Jan T. de Jong) lief bei ihrem Ehrenplatz gegen starke Gegner ein gutes Rennen, scheint hier ebenfalls nicht chancenlos.

Foto-Quelle: traberpixx.de

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Michael Nimczyk siegt mit zwei Favoriten

Vier von sieben Rennen wurden via PMU nach Frankreich übertragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.