Startseite / Fußball / 3. Liga / Rot-Weiß Oberhausen wirft MSV Duisburg aus dem Pokal

Rot-Weiß Oberhausen wirft MSV Duisburg aus dem Pokal

„Kleeblätter“ bezwingen „Zebras“ vor 9.727 Zuschauer*innen 2:1.

West-Regionalligist Rot-Weiss Oberhausen hat in der zweiten Runde des Niederrheinpokals für eine Überraschung gesorgt. Gegen den Drittligisten MSV Duisburg setzte sich die Mannschaft von RWO-Trainer Mike Terranova (Foto) vor 9.727 Zuschauern 2:1 (0:0) durch.

Mit dem Beginn der zweiten Halbzeit handelte sich Duisburgs Marvin Ajani die Gelb Rote Karte ein (46.). In Überzahl gingen die Hausherren dann durch Treffer von Nils Winter (50.) und Matona-Glody Ngyombo (62.) 2:0 in Führung. In der Schlussphase kamen die „Zebras“ dank des Tores von Aziz Bouhaddouz (83.) zwar noch einmal heran. Das Ausscheiden aus dem Landespokal konnte der MSV aber nicht mehr verhindern.

Für die Oberhausener „Kleeblätter“ geht es jetzt im Achtelfinale weiter. In der Runde der letzten 16 Mannschaften muss RWO beim Regionalliga-Absteiger und Oberligisten KFC Uerdingen 05 antreten. Die Partie beim früheren Bundesligisten ist vorerst für Mittwoch, 19. Oktober, angesetzt. Der Gewinner des Niederrheinpokals qualifiziert sich für die erste Runde des DFB-Pokals in der neuen Saison.

Das könnte Sie interessieren:

ETB Schwarz-Weiß Essen: Pokal-Derby ist bereits terminiert

Drittligist Rot-Weiss Essen gastiert am Dienstag, 25. Oktober, am Uhlenkrug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.