Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Berlin: Zwei Siege – aber kein „Gold“ für Michael Nimczyk

Traben Berlin: Zwei Siege – aber kein „Gold“ für Michael Nimczyk

Profi-Champion wird mit Sunset boulevard im Hauptrennen Vierter.
Am ersten Adventssonntag stieg der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk aus Willich auf der Trabrennbahn in Berlin-Mariendorf bei insgesamt sechs Engagements zwei Siege und drei zweite Plätze heraus.

Im sportlich wertvollsten Rennen des Tages, dem achten Lauf zur „Gold-Serie“ (20.000 Euro), wurde Nimczyk mit der 51:10-Chance Sunset boulevard (Foto) Vierter. Es siegte der haushohe Favorit King Schermer (11:10) mit dem Niederländer Michel F. Rothengatter im Sulky.

Foto-Quelle: Marius Schwarz/Trabrennverein Berlin-Mariendorf

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Robbin Bot glänzt mit fast optimaler Ausbeute

Zehnjähriger Hengst Mister Ed Heldia wird seiner Favoritenrolle gerecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert