Startseite / Fußball / Regionalliga West: Wuppertaler SV stoppt seinen Abwärtstrend

Regionalliga West: Wuppertaler SV stoppt seinen Abwärtstrend

Team von Interimstrainer Christian Britscho gewinnt 4:0 in Gladbach.
Im fünften Anlauf hat der Wuppertaler SV in der Regionalliga West wieder die volle Ausbeute eingefahren. Nach zuvor nur einem Zähler aus vier Begegnungen setzte sich das Team von Interimstrainer Christian Britscho bei der zweiten Mannschaft von Borussia Mönchengladbach 4:0 (3:0) durch. Kapitän Lion Schweers (Foto, 7.) sowie Ex-Bundesligaprofi Charlison Benschop (40.), Lukas Demming (45.) und der eingewechselte Semir Saric (73.) steuerten die Treffer zum höchsten Saisonerfolg bei. Von der Tabellenspitze trennen den aktuellen Vizemeister WSV jetzt noch neun Punkte.

Der 1. FC Düren hat es verpasst, sich in eine bessere Position für das Rennen um die vorderen Plätze zu bringen. Das Team von Trainer Carsten Wissing unterlag 0:3 (0:2) bei der U 23 des FC Schalke 04. Nelson Amadin (15.) und Kapitän Tim Albutat (41.) brachten den Nachwuchs des Zweitligisten auf Kurs. Andreas Ivan verpasste zunächst den dritten Treffer mit einem an die Latte geschossenen Handelfmeter (44.). Nelson Amadin (68.) war nach der Halbzeitpause erneut erfolgreich. Kurz zuvor hatte Dürens Torjäger Kevin Goden wegen einer wiederholten Unsportlichkeit die Gelb-Rote Karte kassiert (62.).

Die zweite Mannschaft von Fortuna Düsseldorf entschied das Nachwuchsduell bei der U 21 des SC Paderborn 07 für sich, landete einen 3:1 (1:0)-Auswärtserfolg und verließ die Abstiegszone. Maßgeblichen Anteil daran hatte Kilian Stolik (6./49./70.), der für alle drei Treffer der Landeshauptstädter verantwortlich war. Florian Wendt (55.) konnte für die Gastgeber zwischenzeitlich verkürzen.

Foto-Quelle: Wuppertaler SV

Das könnte Sie interessieren:

Münster: Preußenstadion bekommt schon bald neuen Rasen

Spielfläche im Preußenstadion war zuletzt 2012 verlegt worden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert