Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach: Sven Demandt kehrt ins NLZ zurück

Borussia Mönchengladbach: Sven Demandt kehrt ins NLZ zurück

Ex-Profi für Kaderplanung im Bereich der U 23 und U 19 zuständig.
Sven Demandt (auf dem Foto rechts) ist zurück beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der 59-Jährige wird bei den „Fohlen“ im Nachwuchsleistungszentrum in der Kaderplanung und Sichtung im Bereich der U 19 und U 23 tätig sein. Zuletzt arbeitete Demandt seit Mai 2021 als Scout für den Zweitligisten Holstein Kiel.

„Sven bringt unter anderem aus seiner jüngsten Tätigkeit als Scout für Holstein Kiel viel Expertise mit, die uns im Bereich der Kaderplanung bei den Teams der U 19 und U 23 weiterhelfen wird“, sagt Mirko Sandmöller (links), Direktor des Nachwuchsleistungszentrums bei Borussia. „Ich freue mich daher sehr über die Professionalisierung in diesem wichtigen Altersbereich und dass sich Sven erneut für Borussia entschieden hat. Der Kontakt zu Sven ist über die Jahre nie abgebrochen. Wir hatten bereits vor einigen Jahren eine sehr erfolgreiche Zeit gemeinsam in der U 23. Schon damals hat er als Trainer sehr gute Kaderentscheidungen getroffen.“

Für Demandt ist der Wechsel zu Borussia eine Rückkehr an eine frühere Wirkungsstätte. Von 2008 bis 2015 war der Inhaber der UEFA Pro Lizenz bereits als Trainer am Niederrhein tätig. Nachdem Demandt die U 19 der „Fohlen“ in zwei Spielzeiten hintereinander auf den dritten Tabellenplatz in der West-Staffel der A-Junioren-Bundesliga geführt hatte, übernahm er zur Saison 2010/2011 die U 23. In seiner fünften Spielzeit als U 23-Trainer führte er die das Team unter anderem gemeinsam mit seinem damaligen Co-Trainer Mirko Sandmöller zur Meisterschaft in der Regionalliga West und in die damit verbundene Aufstiegsrunde zur 3. Liga, in der Borussia an der U 23 des SV Werder Bremen knapp scheiterte.

Zur Saison 2015/2016 wechselte Demandt dann zum Drittligisten SV Wehen Wiesbaden. Seine Trainerkarriere begonnen hatte der heute 59-Jährige 2003 beim Oberligisten Union Solingen. Später zeichnete er sich auch für die U 19 sowie die Regionalliga-Mannschaft von Rot-Weiss Essen und den Mittelrheinligisten SpVg Frechen 20 verantwortlich. Zuletzt hatte Demandt seit Mai 2021 als Scout für den Zweitligisten Holstein Kiel gearbeitet.

Als aktiver Spieler schnürte sich Demandt die Schuhe unter anderem für Fortuna Düsseldorf, Bayer 04 Leverkusen, Hertha BSC, den 1. FSV Mainz 05 und den FC Viktoria Köln. Der ehemalige Stürmer bestritt in seiner Karriere unter anderem 139 Bundesliga-Spiele, in denen er 27 Tore erzielte, sowie 316 Zweitliga-Partien mit 121 Treffern. Damit liegt er auf Platz fünf der Rekordtorschützen der 2. Bundesliga.

Foto-Quelle: Borussia Mönchengladbach

Das könnte Sie interessieren:

TSV Steinbach Haiger: Ex-Duisburger Dominic Volkmer kommt

Innenverteidiger lief zuletzt für den Ligakonkurrenten TuS Koblenz auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert