Startseite / Fußball / SG Wattenscheid 09 trauert um Ex-Trainer Gerd Roggensack

SG Wattenscheid 09 trauert um Ex-Trainer Gerd Roggensack

Ehemaliger Zweitliga-Trainer verstarb im Alter von 82 Jahren.


Westfalen-Oberligist SG Wattenscheid 09 trauert um ihren Zweitliga-Trainer Gerd Roggensack (Foto), der im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Gerd Roggensack war zur Saison 1987/1988 von Eintracht Braunschweig an die Lohrheide gewechselt und übernahm das Traineramt von Hans-Werner Moors. Die Vorgabe von „Boss“ Klaus Steilmann lautete kurz und knapp: Möglichst in die Bundesliga aufsteigen. Die Voraussetzungen wurden für das avisierte Ziel im Umfeld geschaffen: Ab 1988 trainierte die Zweitliga-Mannschaft endlich auf einem würdigen Platz. Unter Roggensack wurde die Sportanlage „Espenloh“ eingeweiht.

Sehr knapp wurde gleich in Roggensacks erster Saison der Aufstieg verpasst. Die SG 09 landete wegen eines 1:1 am letzten Spieltag beim 1. FC Saarbrücken nur auf dem undankbaren vierten Platz und wurde noch vom SV Darmstadt 98 vom Relegationsplatz verdrängt. Das große Ziel sollte dann also in der Folgesaison erreicht werden. Die Mannschaft von Gerd Roggensack wurde mit starken Neuzugängen wie Jörg Bach, Maurice Banach, Eduard Buckmaier und Martin Kollenberg verstärkt. Außerdem kehrte Uwe Tschiskale nach seinen „Abenteuern“ in München und Schalke zurück. Es lief rund und sehr gut in Wattenscheid. Am 24. Spieltag gab es das spektakuläre 6:5 bei Fortuna Köln. Ganz Wattenscheid war aus dem Häuschen und die SG 09 kletterte bis auf den zweiten Tabellenplatz.

Der Schock folgte am Folgetag: Gerd Roggensack teilte seiner Mannschaft mit, dass er den Verein zum Saisonende Richtung des 1. FC Kaiserslautern verlassen wird. Wenig später erfuhr auch die Öffentlichkeit von dieser bitteren Nachricht. Was folgte, war wohl Kopfsache. Gegen den direkten Aufstiegskonkurrenten FC 08 Homburg gab es „nur“ ein 2:2 -nentschieden und die SG 09 stürzte zum Saisonende vom ersten auf den sechsten Tabellenplatz ab. Nachfolger von Gerd Roggensack wurde nach zwei Spielzeiten Hannes Bongartz, doch dies ist eine andere Geschichte.

Foto-Quelle: SG Wattenscheid 09

Das könnte Sie interessieren:

FC Wegberg-Beeck: Mehmet Yilmaz kehrt zum Waldstadion zurück

26-jähriger Angreifer war zuletzt für Borussia Freialdenhoven am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert