Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / Trainer Schwarz verlässt Eschborn im Sommer

Trainer Schwarz verlässt Eschborn im Sommer

Der ehemalige Profi, unter anderem bei RWE am Ball, wird U 19-Trainer in Mainz.
Sandro Schwarz verlässt den 1. FC Eschborn

Große Namen, Tradition und Titel: Unter den insgesamt 93 Mannschaften in den
fünf Regionalliga-Staffeln befinden sich gleich sieben frühere Bundesliga-Klubs
sowie zahlreiche ehemalige Zweitligisten. Mit Holstein Kiel und Rot-Weiss Essen
mischen zwei frühere Deutsche Meister, mit dem 1. FC Magdeburg sogar ein ehe-
maliger Europapokalsieger mit. Aktuelle Informationen aus den neuen vierten
Ligen – immer dienstags auf DFB.de.

1. FC Eschborn: Die Wege von Trainer Sandro Schwarz und des 1. FC Eschborn
werden sich zum Saisonende trennen. Der angehende Fußball-Lehrer übernimmt
in der kommenden Saison die U 19 des FSV Mainz 05 in der A-Junioren-Bundes-
liga. Seine Nachfolge in Eschborn soll der bisherige Co-Trainer Dennis Weiland
antreten. „Unterschrieben ist noch nichts, aber wir sind weit fortgeschritten, es
geht nur noch um Details. Dennis Weiland kennt die bisherige Philosophie und
kann an die Arbeit anknüpfen“, so der Sportlicher Leiter Marcus Klandt. Weiland
hatte Schwarz bereits während seiner Abwesenheit wegen der Ausbildung zum
Fußball-Lehrer vertreten und regelmäßig das Training geleitet. Schwarz war als
Profi auch bei Rot-Weiss Essen am Ball.

Alle Regionalliga-Splitter finden Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

RL Südwest: Ex-Essener Christian Telch verlässt FC 08 Homburg

32-jähriger Mittelfeldspieler will beruflich neue Wege gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.