Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Nord / Ex-RWE-Trainer Köstner: „Noch viel Sprit im Tank“

Ex-RWE-Trainer Köstner: „Noch viel Sprit im Tank“

Der Ex-Trainer von Rot-Weiss Essen ist noch bis zum Saisonende an der Seitenlinie vom VfL Wolfsburg II.
Noch bis zum Saisonende U 23-Trainer beim VfL Wolfsburg: Lorenz-Günther Köstner

Die Ära von Trainer-Routinier Lorenz-Günther Köstner beim VfL Wolfsburg neigt sich
dem Ende entgegen. Nach über vier Jahren wird der Vertrag des erfolgreichen U 23-
Trainers, der außerdem zweimal die VfL-Profis in brenzligen Situationen übernom-
men und als Interimstrainer in ruhiges Fahrwasser geführt hatte, nicht verlängert.
Doch das Feuer brennt noch immer im 61-Jährigen, der bei den Wolfsburgern Fans
große Beliebtheit erlangt hatte.

Unter der Regie des gebürtigen Wallenfelsers, der auch schon an der Seitenlinie von
Rot-Weiss Essen stand, mischten die „kleinen Wölfe“ in der Regionalliga Nord stets
in der Spitzengruppe mit. Spieler wie Sebastian Polter oder Alexander Esswein schaff-
ten den Sprung in die Bundesliga.

Im exklusiven MSPW-Interview spricht Lorenz-Günther Köstner mit dem Journalisten
Dominik Sander auch über die Hintergründe in Wolfsburg, VfL-Spielmacher Diego und
seine Zukunft im Trainergeschäft.

Das ganze Interview finden Sie auf DFB.de.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Ayodele Adetula wechselt zum VfB Oldenburg

22-jähriger Offensivspieler könnte Sonntag sein VfB-Debüt geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.