Startseite / Fußball / Oberliga / Kray: Tribünen-Eröffnung verschoben

Kray: Tribünen-Eröffnung verschoben

Nach Gerichtsurteil: Leiser 3:1-Sieg gegen den VfL Rhede.

Nach der erfolgreichen Klage von Anwohnern aus dem Tübbingweg beim Verwaltungsgericht Gelsenkirchen waren beim 3:1 des Essener Oberligisten FC Kray gegen den VfL Rhede erstmals Trommeln, Fanfaren und der Einsatz der für 4.000 Euro installierten Lautsprecher-Anlage in der Kray-Arena verboten. „Wir sind noch immer mehr als verärgert. Selbst die A 40 ist laut Lärmgutachten lauter aus wir. Dass eine solche Rechtssprechung möglich ist, verstehe ich nicht. Das ist eine Gefahr für den gesamten Amateurfußball“, zeigt sich langjährige FCK-Präsident Günther Oberholz weiter verärgert.

Wegen der fehlenden Abnahme durch das Bauamt musste außerdem die geplante Eröffnung der neugebauten Tribüne verschoben werden.

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Kölner U 21 verpflichtet FC-Fan Leon Waldminghaus

21-jähriger Außenverteidiger kommt vom Oberligisten TuS Koblenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.