Startseite / Pferderennsport / Galopp: Dreierpack von Adrie de Vries in Bremen

Galopp: Dreierpack von Adrie de Vries in Bremen

Niederländer in Klasseform – Swacadelic empfiehlt sich für das Derby.

Rund 3.600 Zuschauer ließen sich trotz des sprichwörtlichen Aprilwetters am Karfreitag die Saisoneröffnung auf der Galopprennbahn in Bremen nicht entgehen. Star des Tages war die von Dominik Moser in Schneverdingen trainierte Stute Gracia Directa, die im „Preis der German Tote Wettschule“ erfolgreich für anstehende große Aufgaben im In- und Ausland probte. Sie siegte zum Totokurs 11:10.

In Spitzenrennen antreten dürfte zukünftig auch der Sieger des „George C. Muhle Gedächtnis-Rennen“. Hier präsentierten sich einige dreijährige Pferde, die Kandidaten für das wichtigste deutsche Galopprennen, das 145. Idee Deutsche Derby, sind. Der von Jean-Pierre Carvalho trainierte Swacadelic galoppierte als Erster über die Ziellinie, so wie sein Vater, der spätere Derbysieger Adlerflug, am Karfreitag 2007. Swacadelic war einer von drei Siegritten des niederländischen Spitzenjockeys Adrie de Vries, der auch mit Volany und Semai erfolgreich war.

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Köln-Weidenpesch: Zerrath-Stute krönt Klug-Festival

153:10-Außenseiterin Belcarra gewinnt sensationell „Schwarzgold-Rennen“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.