Startseite / Pferderennsport / Traben Mönchengladbach: Saisonfinale abgesagt

Traben Mönchengladbach: Saisonfinale abgesagt

Keine Rennen am 15. Dezember – Für 2015 noch alles unklar.
Nächster Rückschlag für den Trabrennsport in NRW: Das für den kommenden Montag, 15. Dezember, geplante Saisonfinale auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach musste jetzt wegen des „eklatanten Pferdemangels“ abgesagt werden. Wie und wann es im neuen Jahr 2015 weitergeht, ist laut einer offiziellen Mitteilung des Rennvereins aktuell noch unklar. Es sei allerdings „davon auszugehen, dass innerhalb der ersten zwei Wochen des neuen Jahres ein Renntag an der Niersbrücke stattfinden wird“, so der Veranstalter.

Wir veröffentlichen die Presse-Erklärung des Mönchengladbacher Trabrennvereins im Wortlaut:

„Bedauerlicherweise muss der Mönchengladbacher Rennverein die geplante Veranstaltung für den 15. Dezember absagen. Aufgrund des eklatanten Pferdemangels bei der Starterangabe war diese Entscheidung leider unumgänglich. Auch eine mögliche Verlängerung der Starterangabe hätte die große Anzahl an fehlenden Pferden kaum verringern können. Der Mönchengladbacher Rennverein bedankt sich bei allen treuen Besitzern, Trainern, Fahrern, Pflegern und weiteren Aktiven für die Zusammenarbeit, den Zuspruch und die Hilfe während der abgelaufenen Saison. Ebenso gilt unser Dank allen treuen Wettern und Zuschauern, die den Trabrennsport an der Niers unterstützen.

Gern würden wir Ihnen an dieser Stelle die Termine für das Jahr 2015 mitteilen, doch ist dies aufgrund noch nicht abgeschlossener Entscheidungen und Planungen anderer Rennvereine, die Auswirkungen auf den kompletten Rennkalender 2015 haben, aktuell nicht möglich. Man darf aber davon ausgehen, dass innerhalb der ersten zwei Wochen des neuen Jahres ein Renntag an der Niersbrücke stattfinden wird, zu dem wir jetzt schon alle Aktiven herzlich einladen dürfen. Im Rahmen dieses Renntages werden auch die Bahnchampions 2014 geehrt.“

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Mülheim: Japanische Delegation am Raffelberg zu Gast

Erfolg von Torquator Tasso schlägt weiter international Wellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.