Startseite / Pferderennsport / Galopp Düsseldorf: Stuten im Mittelpunkt

Galopp Düsseldorf: Stuten im Mittelpunkt

Marsh Hawk Favoritin im „Henkel-Stutenpreis“.

Erster großer „Stutentag“ des Jahres auf der Galopprennbahn auf dem Düsseldorfer Grafenberg: Heute findet die „kleine Schwester“ des „Henkel-Preis der Diana“ (2.August/Deutsches Stuten-Derby) statt. Der „Henkel-Stutenpreis“ um 25.000 Euro wird bereits zum 49. Mal ausgetragen. Insgesamt stehen neun Rennen auf dem Programm.

Im Hauptrennen für dreijährige Stuten über 1600 Meter gilt die englische Stute Marsh Hawk als Favoritin. Sie wird erstmals von Kieran O`Neill geritten, ihr Trainer in Newbury ist Richard Hannon. Marsh Hawk war schon als Zweijährige in großen Rennen hervorragend platziert (zwei Siege) und hat bereits 42.860 € gewonnen.

Von den deutschen Starterinnen ragt Full Rose heraus. Mit ihrem Jockey Jozef Bojko (Gütersloh) gelang ihr am Fortuna Düsseldorf-Renntag Ende März beim ersten Karrierestart ein überlegender Erfolg. Full Rose wird von Andreas Wöhler in Ravensberg trainiert, ihr Besitzer ist der aus Dubai stammende Jaber Abdullah.

Bildunterschrift:

Allein auf weiter Flur! Full Rose bei ihrem Sieg mit Jozef Bojko am Fortuna Düsseldorf-Renntag 2015. (Foto:Tuchel)

 

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Fünfjähriger Hengst Wildfang siegt in Le Mans

Bolte-Schützling lässt als 36:10-Favorit nichts anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.