Startseite / Pferderennsport / Galopp: Murphy reitet Wöhlers Karpino

Galopp: Murphy reitet Wöhlers Karpino

Erfolgstrainer aus Gütersloh klärt Jockeyfrage seiner drei Derby-Starter.
Nach Informationen des Fachmagazins „Sport-Welt“ hat Galopper-Trainer Andreas Wöhler (Foto) aus Gütersloh die Reiterfrage für seine drei geplanten Starter im 146. Deutschen Derby am Sonntag, 5. Juli, auf der Rennbahn in Hamburg-Horn geklärt. So soll der erklärte Derby-Favorit Karpino unter Oisin Murphy, dem zweiten Jockey von Qatar Racing Ltd., in das Rennen der Rennen gehen. Da Stalljockey Andrea Atzeni „wegen übertriebenen Peitschengebrauchs“ vom 2. bis zum 8. Juli gesperrt ist, wurde Murphy, der Karpino bereits bei seinem Sieg im Mehl-Mülhens-Rennen in Köln geritten hatte, auch für das „Blaue Band“ verpflichtet. Andreas Wöhlers Stalljockey Eduardo Pedroza wird Rogue Runner reiten, während Jozef Bojko der Partner von Fair Mountain sein wird.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Fünfjähriger Hengst Wildfang siegt in Le Mans

Bolte-Schützling lässt als 36:10-Favorit nichts anbrennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.