Startseite / Fußball / Oberliga / Wuppertaler SV trennt sich von Achim Weber

Wuppertaler SV trennt sich von Achim Weber

Sportvorstand tritt mit sofortiger Wirkung zurück.

Der Traditionsverein Wuppertaler SV und Sportvorstand Achim Weber gehen ab sofort getrennte Wege. Mit dem 46-jährigen Ex-Profi, der in seiner Karriere für Fortuna Köln, Rot-Weiß Oberhausen, VfL Bochum und Rot-Weiss Essen am Ball war, verliert der WSV ein rot-blaues Urgestein, das in den vergangenen Jahrzehnten vom Spieler bis zum Vorstand fast alle Positionen beim WSV bekleidet hat. Mit der Verpflichtung von Manuel Bölstler (zuletzt Westfalia Herne) hat der WSV bereits einen ersten Schritt getan, um Webers Lücke zu füllen.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen verschieben Jahreshauptversammlung

Veranstaltung soll jetzt im kommenden Frühjahr über die Bühne gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.